Aktuell-Schaufensterauslage-Tentschert-Immobilien-Ulm

Das Besteller Prinzip bei der Wohnraumvermietung

Beim Bestellerprinzip handelt es sich um eine 2015 in Kraft getretene Erweiterung des Wohnungsvermittlungsgesetztes.

Inhalt dieser Erweiterung ist unter anderem, dass nun die Schriftform bei der Beauftragung eines Vermittlers sowie bei den Provisionsvereinbarungen eingehalten werden muss. Des Weiteren werden mit diesem neuen Gesetz die Auftraggeber (Besteller) eines Vermittlers (Makler) verpflichtet die Maklercourtage vollständig zu übernehmen.

Gesetzesauszug § 2 Absatz 1a WoVermRG

Der Wohnungsvermittler darf vom Wohnungssuchenden für die Vermittlung oder den Nachweis der Gelegenheit zum Abschluss von Mietverträgen über Wohnräume kein Entgelt fordern, sich versprechen lassen oder annehmen, es sei denn, der Wohnungsvermittler holt ausschließlich wegen des Vermittlungsvertrags mit dem Wohnungssuchenden vom Vermieter oder von einem anderen Berechtigten den Auftrag ein, die Wohnung anzubieten (§ 6 Absatz 1).

Wo wird es angewendet?

Zum Einsatz kommt das Bestellerprinzip bei der Vermietung von Wohnraum. Vor der gesetzlichen Ergänzung trugen meist die Mieter die Dienstleistungskosten, in der Regel zwei Monatskaltmieten zuzüglich Mehrwertsteuer, des Maklers. Jetzt müssen die Auftraggeber diese Kosten selbst übernehmen denn: „Wer den Makler bestellt, bezahlt.“ Meist sind die sogenannten Besteller die Eigentümer der zu vermietenden Immobilien. In der Theorie können auch Wohnungssuchende einen Makler beauftragen, um einen passenden Wohnraum für sie zu finden, und übernehmen so ebenfalls die Rolle des Bestellers. In der Praxis ist das so jedoch nicht gängig, da dann jedes Mietobjekt nur ein einziges Mal angeboten werden (dem Auftraggeber) darf. Sollte der Mietinteressent dieses Objekt dann ablehnen, darf diese Objekt weiteren Interessenten nicht angeboten werden. Die bis dahin angefallene Kosten (Objektsuche, Exposé-Erstellung, abgelehnte Objekte) obliegen bis hierhin dem Makler.

Gilt dies auch für den Immobilienverkauf?

Im Verkauf ist gleich wie in der Vermietung die neue Formvorschrift eingeführt worden, eine mündliche Abmachung reicht auch hier nicht mehr aus. Das Bestellerprinzip jedoch bezieht sich ausschließlich auf die Vermietung von Wohnraum und wird daher bei Gewerbe- und Verkaufsimmobilien nicht angewendet.

Bestellerprinzip-News-Tentschert-Immobilien-Ulm
Aktuelles_Maklerquote_2024_Tentschert_Immobilien_Ulm

maklerquote

,
Immobilienverkauf: Makler oder privat? Immobilien verkaufen sich nicht mehr von allein: Die Vergabe an professionelle Makler steigt seit Jahren kontinuierlich an.
Unternehmen_Aktuell_Nachhaltigkeit_Tentschert_Immobilien_Ulm

Nachhaltigkeit

,
Ulm ist und bleibt wohnens- und lebenswert. Bei den Themen „Ökologie“ und „Soziales“ liegt Ulm unter 71 deutschen Städten auf Platz 3.
News-Tentschert-Immobilien-Ulm

Professionell vermarkten

,
Mit der nötigen Seriosität sollten Immobilien mit den entsprechenden Maßnahmen vermarktet werden, um sie kurzfristig erfolgreich und preisgerecht zwischen Verkäufer und Käufer vermittelt zu bekommen.
Unternehmen_News_Steuerersparnis_2023_Tentschert_Immobilien_Ulm

Steuerersparnisse

,
Investitionen in Immobilien sind nicht nur eine Möglichkeit zur Vermögensbildung, sondern können auch attraktive Steuervorteile – und damit bares Geld – bieten!
Taschenrechner_Wohnflächenberechnung_Tentschert_Immobilien_Ulm

Flächenberechnungen

,
Falsche Flächenberechnungen von Immobilien sind in der Tat keine Ausnahme Im Zweifelsfall lieber auf Profis vertrauen – ob im Verkaufs- oder Vermietungsfall
Halbjahresbilanz_2023_Tentschert Immobilien Ulm

Herr Tentschert, was meinen Sie?

,
Was sich im ersten Halbjahr 2023 auf dem regionalen Immobilienmarkt getan hat? Martin Tentschert gibt uns eine kurze Zwischenbilanz aus seiner Sicht.
Tentschert Immobilien Ulm Newsbeitrag Sommer Verkaufserfolge

Idealer Zeitpunkt für den Verkauf

,
Statistiken zeigen, dass in den Sommermonaten weit mehr Immobilien den oder die Eigentümer wechseln als in anderen Jahreszeiten. Warum ist das so?
Der Marktbericht für Ulm - Tentschert Immobilien

„Tag der offenen Tür“ am 1. April 2023 ein voller Erfolg

,
Über 200 Gäste kamen am 1. April 2023 im Rahmen der Veröffentlichung der Jubiläumsausgabe des neuen Wohnmarktberichts in die Geschäftsräume in der Frauenstraße in Ulm. Bei netten Gesprächen und interessanten Vorträgen wurden die aktuellen Kennzahlen für den regionalen Immobilienmarkt unter die Lupe genommen.
Fairdient_2023_Tentschert_Immobilien_Ulm

Fairdient ausgezeichnet – und das zum 8. Mal in Folge

,
Zum 8. Mal in Folge wurde das Ulmer Unternehmen Tentschert Immobilien im Rahmen einer bundesweiten „Fairness-Studie“ als einer der fairsten Immobilienmakler ausgezeichnet – mit der Bestnote „Sehr Gut“ sogar fünf Jahre hintereinander.

Geben Sie die E-Mail Adresse an, welche Sie bei Ihrer Registrierung verwendet haben.
Sie erhalten in kürze eine E-Mail mit einem einmaligen Login link.
Kundenportal
Sie sind momenten nicht im Kundenportal angemeldet.
Registrieren

*“ zeigt erforderliche Felder an

Datenschutz*
AGB*
* Dies ist ein Pflichtfeld.